top of page
Tom und Anna von whatshomeforyou.com

Hi!

Schön, dass du auf unseren Blog aufmerksam geworden bist! Hier findest du spannende Reiseberichte aus Deutschland, Europa und der Welt!

  • Anna & Tom

Marokko Rundreise - so verbringst du 7 aufregende Tage

Aktualisiert: 10. Jan.

Marokko ist ein Land im Norden Afrikas und hat neben Küste und Wüste auch ganz viel Kultur zu bieten. In den vier Königsstädten Fès, Marrakesch, Meknès und Rabat könnt ihr Zeuge vergangener Dynastien werden und deren architektonische Meisterwerke bestauenen.


Marokko ist ein großartiges Urlaubsziel mit einer Vielzahl an kulturellen Attraktionen, die es zu entdecken gibt. Wir haben 7 Tage in Marokko verbracht und auf unserer Rundreise viele kulturelle und landschaftliche Highlights besichtigt.


Sehenswürdigkeiten Marokko Ouzoud Wasserfall

In unserem Beitrag erfährst du alles über unsere Reise und die Sehenswürdigkeiten, die du auf unsere Route entdecken kannst und die deinen Aufenthalt zur absoluten Traumreise machen werden!


Route Rundreise Marokko eine Woche

 

Inhaltsverzeichnis

 


1. Marrakesch - orientalische Märkte & Kultur


Marrakesch ist mit einer knappen Million Einwohnern das pulsierende Herz Marokkos und eine der vier Königsstädte Marokkos mit einem reichen kulturellen Erbe und einer Fülle von Sehenswürdigkeiten. Marrakesch ist zudem der Startpunkt vieler Tagesausflüge und somit ein ideales erstes Reiseziel für deinen Marokko Urlaub.

Du kannst von Marrakesch aus entweder geführte Routen unternehmen, oder dir einen günstigen Mietwagen buchen.


Vom Flughafen ins Stadtzentrum von Marrakesch


Unweit von Marrakeschs Zentrum befindet sich ein internationaler Flughafen, nur ca. 20 Autominuten entfernt. Um vom Flughafen ins Zentrum zu gelangen, kannst du entweder eines der Taxis nehmen, welche direkt vor dem Flughafen warten oder du buchst dir bereits von Zuhause aus einen günstigen privaten Transfer. Einige Hotels und Unterkünfte bieten ebenfalls kostenpflichtige Transfers an, welche du bei deiner Buchung direkt mitbuchen kannst.


Hotels und Unterkünfte in Marrakesch


In Marrakesch findest du eine unglaubliche Vielzahl an Hotels und Unterkünften. Wir würden dir auf jeden Fall empfehlen, in eines der vielen traditionellen Riads zu gehen. Achte dabei darauf, dass dein Riad möglichst nah am jemaa el-Fnaa ist, denn dann bist du sehr zentral und kannst viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden.


Wir haben drei verschiedene Riads in Marrakesch getestet und können dir das Riad dar el Souk sehr empfehlen. Beim Übernachtungspreis ist Frühstück inklusiv. Darüber hinaus kannst du im Hotel kostenpflichtig abendessen, sofern du dies nicht in einem der vielen Restaurants tust.



Sehenswürdigkeiten in Marrakesch


Marrakesch bietet viele kulturelle Highlights. Von daher empfehlen wir dir, dort 2-3 Tage zu verbringen. Dann hast du genug Zeit, einige der Sehenswürdigkeiten in Ruhe zu erkunden und zudem in die Kultur der Bevölkerung einzutauchen.



Attraktionen, die du in Marrakesch unbedingt gesehen haben musst sind:


Jemaa el-Fnaa


Dies ist der zentrale Platz in Marrakesch und ein Zentrum der Aktivität. Hier gibt es Straßenkünstler, Musiker und Händler, die traditionelle marokkanische Waren verkaufen.


Großer Platz Jemaa el-Fnaa Marrakesch


Souks


Marrakesch ist berühmt für seine belebten Märkte oder Souks. Besucher können die engen Gassen erkunden und traditionelle marokkanische Waren wie Gewürze, Keramik und Textilien kaufen.


Souks Marrakesch


Bahia-Palast


Dieser atemberaubende Palast wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut und ist ein beeindruckendes Beispiel marokkanischer Architektur. Der Palast verfügt über wunderschöne Gärten und Innenhöfe, die du unbedingt erkunden solltest. Der Eintritt zum Palast kostet ca. 7€ und lässt dich in einen Traum von tausendundeiner Nacht eintauchen. Du kannst auch eine geführte Tour buchen.


Bahia Palast Marrakesch


Koutoubia Moschee


Dies Koutoubia Moschee ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Marrakesch und zugleich die größte Moschee der Stadt. Die Moschee wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist eine wichtige religiöse Stätte. Zudem zählt sie zu den ältesten Moscheen in Marokko. Das Minarett der Moschee kannst du von fast allen Punkten in Marrakesch aus sehen und wird dir bei der Orientierung helfen.


Kotubia Moschee Marrakesch


Saadier Gräber


Diese Gräber wurden im 20. Jahrhundert entdeckt und stammen aus dem 16. Jahrhundert. Jahrhundert. Die Gräber sind wunderschön mit komplizierten Kacheln und Schnitzereien verziert und gehören zum UNESCO Welterbe.



Majorelle Garten


Dieser wunderschöne Garten wurde von dem französischen Maler Jacques Majorelle angelegt und beherbergt viele exotische Pflanzen und Bäume. Im Garten befindet sich auch ein Museum, in dem traditionelles marokkanisches Kunsthandwerk ausgestellt ist. Der Jardin Majorelle gehört zu den am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch.


El Badi Palast


Die El Badi Palastruine war einst eines der beeindruckendsten Gebäude in Marrakesch. Der Palast hat einen großen zentralen Hof und ist von Gärten und Wasserspielen umgeben.


Menara Gärten


Die Menara Gärten sind eine friedliche Oase im Herzen der Stadt und öffentlich zugnglich. In den Gärten befinden sich ein antiker Pavillon und ein riesiges Wasserbecken.


Gerbereien


Die Gerbereien gehören zu den ältesten der Welt und sind auch heute noch in Betrieb. Du kannst den traditionellen Prozess des Gerbens von Leder beobachten und vielerlei Lederwaren kaufen.


Ben Youssef Madrasa


Diese wunderschöne islamische Schule wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist ein schönes Beispiel für die traditionelle marokkanische Architektur. Die Madrasa verfügt über einen beeindruckenden Innenhof und komplizierte Kachelarbeiten.


Unseren Reiseguide für Marrakesch findest du hier.



Mit dem Quad durch die Wüstenlandschaft


Einen Halb-Tagesausflug, welchen du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest, ist eine Tour mit dem Quad durch die nahegelegene Wüstenlandschaft. Du kannst diese direkt vorab hier buchen. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß - zum Abschluss der Tour gibt es noch Tee und Gebäck in einem traditionell marokkanischen Haus, bevor es dann wieder zurück nach Marrakesch geht.


Quad Tour Marokko Wüste




2. Ouzoud - beeindruckende Wasserfälle


Ungefähr 150 km östlich von Marrakesch entfernt liegt Ouzoud, ein Dorf in der Provinz Azilal in Zentralmarokko. Ouzoud ist eines der Highlights auf unserer Route und bekannt für seine schönen Wasserfälle, die zu den beliebtesten Naturattraktionen in Marokko zählen.


Sehenswürdigkeiten Marokko Ouzoud Wasserfall

Bei den Ouzoud Wasserfällen handelt es sich um eine Reihe von Kaskaden, die 110 Meter in die Tiefe stürzen. Die Wasserfälle sind von üppigem Grün umgeben, darunter Olivenhaine und Mandelbäume sowie einer tollen Gebiergslandschaft, die eine atemberaubende Kulisse bilden.


Du kannst Ouzoud entweder selbst mit einem Mietwagen ansteuern oder an einer geführten Tour zu den Wasserfällen teilnehmen. Es ist sogar möglich, ein erfrischendes Bad in den Becken unterhalb der Wasserfälle zu nehmen.



Es gibt auch eine Reihe von Restaurants und Cafés in der Umgebung, in denen du traditionelle marokkanische Küche probieren und die atemberaubende Aussicht genießen kannst. Die Restaurants sind aber überwiegend auf Touristen ausgelegt und bieten mehrheitlich die selben Speisen an.


Sehenswürdigkeiten Marokko Ouzoud Wasserfall

Neben den Wasserfällen beherbergt Ouzoud auch eine Reihe historischer Stätten, darunter alte Wassermühlen, ein traditionelles Berberdorf und die Ruinen einer Kasbah aus dem 17. Jahrhundert. Du kannst diese Stätten zu Fuß oder mit einem Maultier erkunden.


Insgesamt ist Ouzoud ein Muss für jeden Marokko-Besucher, denn es bietet eine einzigartige Kombination aus Naturschönheiten, Geschichte und Kultur.


Wir empfehlen dir, Ouzoud als Tagesausflug von Marrakesch aus anzusteuern.






3. Ait bin Haddou - Afrikas Hollywood


Ait Ben Haddou ist ein fast 1.000 Jahre altes Dorf im Hohen Atlasgebirge im Süden Marokkos. Es ist UNESCO-Weltkulturerbe und gehört zu den berühmtesten Reisezielen in Marokko.


Ait bin Haddou Marokko

Das Dorf liegt auf einem Hügel und ist von hohen Mauern aus Lehm und Stroh umgeben. Die Mauern sind durch Türme und Zinnen verstärkt. Du betrittst das Dorf durch ein massives Tor und tauchst direkt in eine ganz andere Welt ein.

Du kannst die engen Straßen und Gassen des Dorfes auf eigene Faust erkunden oder gemeinsam mit einem Guide. Innerhalb der Stadtmauern befinden sich traditionelle Geschäfte und verschiedene kleine Cafés.


Wenn du durch die verschiedenen Gassen alle Treppenstufen bis nach oben erklommen hast, kannst duu noch auf den Gipfel des Hügels klettern und eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler genießen.


In Afrika wird Ait Ben Haddou übrigens als "Hollywood Afrikas" bezeichnet, denn es diente als Drehort für zahlreiche bekannte Filme und Fernsehsendungen, darunter "Gladiator", "Lawrence von Arabien" und "Game of Thrones". Das Dorf wurde zudem als Kulisse für viele Musikvideos und Werbespots genutzt.


Weitere nahe gelegene Attraktionen sind das Ounila-Tal, die Kasbah von Telouet und die Todra-Schlucht sowie die Stadt Ouarzazate, das wirtschaftliche Zentrum südlich des Hohen Atlas.


Wir haben diese und die beiden nächsten Stationen übrigens über dieses Paket gebucht - damit siehst du in verhältnismäßig kurzer Zeit enorm viel von Marokko.



4. Tinghir: Todra Schlucht - gewaltiges Felsmassiv und Outdoor Paradies


Die Todra-Schluchten in Tinghir sind eine Reihe von Kalkstein-Flussschluchten im östlichen Teil des Hohen Atlas in Marokko und etwa 3 Stunden von Ait Ben Haddou entfernt.

Die Schluchten wurden vom Todgha-Fluss gegraben, der sie durchfließt und sind für ihre dramatische natürliche Schönheit bekannt.


Tinghir Todra Schlucht

Die Todra-Schluchten sind ein beliebtes Ziel für Outdoor-Fans, insbesondere für Kletterer und Wanderer. Die hoch aufragenden Kalksteinfelsen, die eine Höhe von bis zu 400 Metern erreichen, bieten ein anspruchsvolles Klettererlebnis (nicht für Anfänger geeignet), während der gewundene Fluss und die enge Schlucht eine malerische Kulisse für Wanderungen und Erkundungen bieten.


In der Umgebung gibt es auch eine Reihe von Berberdörfern, die den Besuchern einen Einblick in das traditionelle marokkanische Leben und die Kultur geben. Für Touren durch die Schlucht und die umliegenden Dörfer stehen örtliche Führer zur Verfügung, und es gibt eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten in der Gegend, darunter Hotels, Pensionen und sogar einige Campingplätze.


Aus unserer Sicht ist die Todra-Schlucht ein absolutes Muss für jeden Marokko-Reisenden, der auf der Suche nach Naturschönheiten, Outdoor-Abenteuern und kulturellen Erlebnissen ist.

Zudem solltest du dir die nahegelegene Dades Schlucht nicht entgehen lassen!



5. Merzouga: Sahara - eine Nacht in der Wüste


Weitere 3 Stunden von Tinghir entfernt wartet ein weiteres absolutes Highlight auf unserer Marokko Rundreise auf dich!

Merzouga ist ein kleines Dorf im Südosten Marokkos, genauer gesagt in der Region Draa-Tafilalet. Es liegt am Rande der Sahara-Wüste, nahe der algerischen Grenze, und ist bekannt für seine atemberaubenden Sanddünen, die bis zu 150 Meter hoch sind!


Sahara Marokko Frau mit Kamel

Am beseten buchst du eine geführte Tour und reitest auf Kamelen in die Wüste, um die eindrucksvollen Sanddünen zu sehen und den Sonnenauf- und -untergang am Horizont zu beobachten. Zum Ausklang kannst du dann in einem Beduinenzelt in der Wüste übernachten, wo du gemeinsam mit den anderen Gästen zu Abend isst und in die Traditionen der Berber eintauchen kannst.


Sahara Marokko Berber

Uns haben die Wüstenlandschaften in der Sahara total begeistert. Wir hatten das große Glück, dass wir während Neumond in der Wüste waren, weshalb wir das Zentrum der Milchstraße von unserer Wüstenunterkunft aus beobachten konnten. Ein absoult magischer Moment!

Am nächsten morgen geht es dann wieder auf den Kamelen zurück zum Ausgangspunkt, wo bereits ein traditionelles Frühstück wartet. Danach wirst du vom Shuttle abgeholt und zurück nach Marrakesch oder zu deinem Mietwagen gebracht.



6. Wie teuer ist eine Reise nach Marokko?


Wie bei allen Reisen sind die Kosten für einen Urlaub in Marokko von einigen Faktoren wie z. B. der Jahreszeit, der Art der Beförderung, der Wahl der Unterkunft und von deinem persönlichen Reisestil abhängig.

Im Allgemeinen ist Marokko aber ein relativ günstiges Reiseziel, bei welchem du sehr viel zu einem recht günstigen Preis erleben kannst.


Damit du dir einen besseren Überblick über die Kosten einer einwöchigen Marokko Rundreise machen kannst, haben wir dir unsere Ausgaben in einer Tabelle zusammengefasst.


Wir haben dabei bewusst Trinkgelder und Ausgaben für Souveniers nicht mitaufgelistet, da diese Kosten sehr individuell sind. Du kannst auf deiner Marokko Reise auch definitiv deutlich günster unterwegs sein, wenn du weniger in Restaurants essen gehst und dich dafür öfter an den vielen Essensständen versorgst.


Kosten für eine Woche Marokko:

Kostenpunkte

(2 Personen)

gesamt

1.649€

pro Person

824,50€

Flüge

550€

275€

Hotels & Unterkünfte

365€

182,50€

Essen

(Restaurants & Märkte)

364€

182€

Ausflüge & Touren

290€

145€

Transfers

(Shuttels & Taxis)

40€

20€

Sonstiges

(Sim Karte für Handy)

40€

20€


Marokko Preise für Mietwagen


Möchtest du einen Mietwagen in Marokko buchen, wirst du feststellen, dass es sehr viele günstige Angebote gibt. Denn Autos leihen in Marokko ist generell ziehmlich preiswert. Aus unserer Sicht solltest du allerdings darauf achten, den bestmöglichen Versicherungsschutz zu wählen und nicht die kleinste Fahrzeugkategorie wählen.


Zudem solltest du nicht mit dem Auto nach Marrakesch fahren, da dies schier unmöglich ist. Die Gassen werden sehr schnell sehr eng und voll. Günstige Mietwagen findest du schnell und unkompliziert hier.


7. Hilfreiche Tipps für deinen Marokko Urlaub


Wie viel Zeit für eine Marokko Rundreise einplanen?


Möchtest du nur einen Teil des Landes erkunden (z.B. das Landesinnere) so kannst du innerhalb einer Woche schon sehr viel entdecken. Solltest du darüber hinaus noch an die Küsten reisen wollen oder alle Königsstädte sehen wollen, dann würden wir dir für deine Marokko Rundreise zwei Wochen empfehlen. Denn dann hast du genügend Zeit, die Menschen und deren Tradition sowie die Landschaft des Landes kennenzulernen und in die Magie des Orients einzutauchen. Zudem bleibt dir auch noch etwas Zeit, um einen Abstecher zu Marokkos Traumstränden zu unternehmen.


 
Du benötigst Inspiration für die weitere Planung deiner Marokko Reise? Dann könnten folgende Artikel für dich hilfreich sein:

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Vielen Dank für deine Anmeldung!

bottom of page