• Anna

Sehenswürdigkeiten in Budweis - Altstadt und Schloss Hluboká

Aktualisiert: 27. Juli

Die tschechische Stadt Budweis hat ca. 90.000 Einwohner und liegt in Südböhmen, unweit der deutschen sowie österreichischen Grenze.


Sehenswürdigkeiten in Budweis: Martkplatz mit Brunnen und Rathaus in der Altstadt

Der Name „Budweis“ kommt euch vermutlich bekannt vor, da hier das weltbekannte Budweiser Bier gebraut wird. Darüber hinaus bietet die Stadt ein historisches Stadtzentrum sowie ein atemberaubendes Schloss ca. 10km vom Stadtzentrum entfernt.


Für deutsche Touristen sind die Lebenshaltungskosten in Tschechien, und damit auch in Budweis, vergleichsweise günstig. Wir haben es uns in Budweis deshalb richtig gut gehen lassen und in verschiedenen Restaurants und Cafés ausgiebig geschlemmt.



Ein Tag in Budweis: Kultur und Genuss in Südböhmen


Innerhalb von Budweis gibt es jede Menge Parkmöglichkeiten (sowohl Parkhäuser, als auch Parkplätze direkt im Zentrum der Stadt). Diese sind zwar vorwiegend kostenpflichtig, aber dennoch preisgünstig.


...und solltet ihr schon mal hier sein, trinkt auf jeden Fall ein Budweiser – uns hat das Helle besonders gut geschmeckt.


Neben preiswertem Essen, auffallend herzlichen Tschechen und einer äußerst sauberen Kleinstadt findet ihr hier auch noch eine schöne kleine Parkanlage und allerhand historischer Bauwerke.


Zudem könnt ihr von Budweis aus eine Schifffahrt auf der Moldau starten.


Sehenswürdigkeiten in Budweis - Moldau und historische Altstadt

Zu nennen sind hier der Schwarze Turm aus dem 16. Jhd., den ihr direkt vom Marktplatz im Stadtzentrum aus erblicken könnt aber auch das barocke Rathaus – ebenfalls am Marktplatz – sowie der Samsonbrunnen aus dem 18. Jhd., der sich direkt in der Mitte des Marktplatzes befindet und als geschütztes Kulturdenkmal ein weiteres Wahrzeichen der Stadt darstellt.


Neben der schönen historischen Stadt, lohnt sich ein Ausflug von Budweis aus zum märchenhaften Schloss Hluboká.



Ausflug zum Schloss Hluboká bei Budweis


Der Anblick des Schlosses Hluboká ist aus unserer Sicht ähnlich beeindruckend wie der des Schlosses Neuschwanstein. Das Schloss befindet sich unweit der Stadt Budweis (ca. 10 km), ist mit dem Auto gut erreichbar und unbedingt einen Abstecher wert, solltet ihr in der Gegend sein.


Sehenswürdigkeiten in Budweis und Umgebung: das Schloss Hluboká

Die Geschichte des Schloss Hluboká geht bis ins 13. Jhd. zurück, es wurde jedoch im Laufe der Jahrhunderte immer wieder umgebaut (z.B. im 18. Jhd. im Stile des Barock sowie im 19. Jhd. neugotisch).


Der Stil des Schlosses Hluboká ist dem englischen Königsschloss Windsor nachempfunden.


Nachdem das Schloss über die Jahrhunderte hinweg immer wieder die Eigentümer gewechselt hat, befindet es sich heute in staatlichem Besitz.


Ihr könnt das Schloss entweder auf eigene Faust erkunden, oder eine Führung buchen.



Mehr Infos zu den Führungen:


Innerhalb des Schlosses werden in regelmäßigen Abständen mehrere verschiedene Führungen angeboten:

  • Repräsentationsgemächer (Dauer ca. 1 Std.)

  • Privatgemächer (Dauer ca. 45 min.)

  • Schlossküche (Dauer ca. 30 min.)

  • Schlossturm (Dauer ca. 1 Std.)


Die Preise pro Führung liegen jeweils ungefähr zwischen 5 und 15€


Der Schlosspark ist unserer Meinung nach ebenfalls äußerst sehenswert - und zudem kostenlos zu besichtigen.


Auch das Städtchen Hluboká nad Vltavou am Fuße des Schlosses ist äußerst hübsch und einen Spaziergang wert.


Weitere Infos zu den Touren und zum Schloss findet ihr hier.



Weitere („Insider“-) Tipps für einen Ausflug nach Budweis


Solltet ihr etwas länger verweilen, könnt ihr z.B. einen Massage-Termin in einem der (Thai-)Massagepraxen vereinbaren, um euch etwas von der vielen Reiserei zu erholen bzw. um etwas zu entspannen, denn: Dienstleistungen in Tschechien sind ebenfalls deutlich günstiger als in Deutschland (dies gilt natürlich auch für Maniküre, Pediküre etc.).


Kümmert euch aber am besten frühzeitig um einen Termin – da die Praxen ähnlich gut gebucht sind wie bei uns in Deutschland.


„Sparpotenzial“ in Budweis/Tschechien

- Benzin (ca. 15% günstiger)

- Alkohol (bis zu ca. 40% günstiger)

- Massage (ca. 50% günstiger)

- Essen in Restaurants (ca. 50% günstiger)

- Maniküre/Pediküre (ca. 50% günstiger)

Bitte beachtet: es handelt sich hier um Angaben aus einer touristischen, grenznahen Stadt (Budweis). Weiter außerhalb sind die Preise z.T. noch etwas günstiger. Importware ist preislich auf einem ähnlichen Niveau wie in Deutschland.


Neben deutlich günstigeren Benzinpreisen und günstigen Preisen in Restaurants (ca. 50% weniger) sowie der allerseits bekannten günstigen Preise für Alkohol und Tabakwaren, besticht Tschechien vor allem mit seiner weitläufigen Natur und den herzlichen Einwohnern.


Achtung: Tschechien ist zwar Mitglied der EU, hat aber keinen Euro als Währung sondern Tschechische Kronen. In den Städten könnt ihr aber größtenteils mit Karte bezahlen.


 

Solltet ihr Fragen oder Anmerkungen zur Gegend oder weitere Tipps für uns haben, schreibt uns dies doch gerne unten in die Kommentare.


Bildschirmfoto 2022-05-01 um 10.53.01.png

Hi!

Schön, dass du auf unseren Blog aufmerksam geworden bist! Hier findest du spannende Reiseberichte aus Deutschland, Europa und der Welt!