• Tom

Drohne fliegen - so geht's!

Aktualisiert: 11. Sept.

Imposante Videos und Fotos mit der Drohne aufnehmen ist gar nicht so schwer. Mit welchen Flugmanövern dir die besten Aufnahmen gelingen und welche Einstellungen du dafür tätigen musst, erfährst du in diesem Artikel.


Drohne fliegen einfach erklärt

1. Kamera Einstellungen für deine Drohne 2. Flugmanöver mit der Drohne

1. Kamera Einstellungen für deine Drohne - so gelingen dir qualitativ hochwertige Fotos und Videos


Zuerst einmal ist es wichtig, bei der Drohne in den manuellen Modus zu wechseln, um alle Einstellungen entsprechend vornehmen zu können.


Bei der Auflösung entscheiden wir uns in der Regel immer für die höchstmögliche Qualität. Dies bietet dir im Nachgang bei der Bearbeitung deiner Fotos und Videos eine maximale Flexibilität - aber dazu später mehr.


Wollen wir mit unserer Drohne filmen, stellen wir die folgenden Parameter ein:

  • Auflösung: 4K

  • Framerate: 60 FPS

  • Gitternetzlinien einstellen, für die optimale Bildkomposition

  • ISO-Wert: so niedrig wie möglich (<400)

  • Blende: bei vielen Drohnen ist die Blende mittlerweile voreingestellt, bei der DJI Mavic Air 2 ist sie beispielsweise bei 2.8, bei der DJI Mini 3 pro bei 1.7

  • Belichtungszeit: doppelter Wert der Framerate (1/120 bei 60 FPS, 1/60 bei 30 FPS und 1/50 bei 24 FPS)

  • Whitebalance (Weißabgleich): der automatische Weißabgleich erledigt in der Regel einen guten Job, vor allem aber bei Videoaufnahmen lohnt es sich, den Weißabgleich manuell einzustellen

  • RAW-Format für Fotos und D-cinelike für Videos


Tipp: kaufe dir unbedingt ND-Filter für deine Drohne, so gelingen dir selbst bei schwierigen Lichtbedingungen qualitativ hochwertige Fotos und Videos.


Ohne ND-Filter wäre es bei einem sehr sonnigen Tag beispielsweise kaum möglich, die Faustregel doppelte Belichtung der Framerate einzuhalten.




Falls es bei deiner Drohne möglich ist, eine Codierung einzustellen, empfehlen wir dir den Wert H.265. Bei Farbe kannst du D-Log M setzen.




2. Flugmanöver mit der Drohne


Drohne fliegen - so gehts: Flugmanöver mit deiner Drohne

Um packende Filmsequenzen mit deiner Drohne aufzunehmen, gibt es folgende Manöver, die relativ leicht umzusetzen sind:

  • Linear

  • Diagonal

  • Seitwärts

  • Kreisen

  • Reveal

Bei einer linearen Aufnahme fliegst du vorwärts oder rückwärts, um ein Motiv in seiner Umgebung zu zeigen. Drücke hierfür den rechten Steuerknüppel nach oben (oder unten), um die Drohne vorwärts oder rückwärts zu fliegen.


Alternativ kannst du auch diagonal fliegen, um mehr Tiefe in deine Aufnahme zu bringen. Drücke dafür den linken Steuerknüppel nach oben (oder unten), während du den rechten Steuerknüppel nach links oder rechts bewegst, um eine diagonale Flugroute zu fliegen.


Seitwärts zu filmen macht Sinn, wenn du ein Motiv verfolgen möchtest. Dadurch wirkt deine Aufnahme besonders dynamisch. Um seitwärts zu fliegen, musst du den rechten Steuerknüppel nach links oder rechts bewegen und die Drohne so steueren, dass sie seitwärts fliegt.

Bitte achte unbedingt darauf, dass du gleichmäßig fliegst und das Motiv dabei im Bild bleibt.


Kreist du mit deiner Drohne um ein Motiv, kannst du dieses von allen Winkeln aufnehmen und die umliegende Umgebung darstellen. Drücke hierfür beide Steuerknüppel gleichzeitig mittig nach außen, um im Uhrzeigersinn zu kreisen. Wenn du gegen den Uhrzeigersinn kreisen möchtest, musst du beide Steuerknüppel gleichzeitig mittig nach innen drücken. Alternativ kannst du diesen Effekt ebenso mit der Funktion Point of Interest (POI) erzielt werden.


Bei reveal shots startest du ganz nah an deinem Motiv und entfernst dich dann immer weiter. Dadurch wird die Umgebung deines Motives aufgedeckt.


Drohnen von DJI bieten zudem noch die Möglichkeit, auf "Quick-Shots" oder "Master-Shots" zurückzugreifen. Hier fliegt die Drohne ganz automatisch bestimmte Flugmanöver.



 

Welche Drohne die richtige für dich sein könnte, findest du in unserem Drohnenguide mit hilfreichen Tipps für Einsteiger.


Bildschirmfoto 2022-05-01 um 10.53.01.png

Hi!

Schön, dass du auf unseren Blog aufmerksam geworden bist! Hier findest du spannende Reiseberichte aus Deutschland, Europa und der Welt!