top of page
Tom und Anna von whatshomeforyou.com

Hi!

Schön, dass du auf unseren Blog aufmerksam geworden bist! Hier findest du spannende Reiseberichte aus Deutschland, Europa und der Welt!

  • Anna & Tom

Top 10 Flugmanöver für atemberaubende Drohnenaufnahmen

Aktualisiert: 31. Jan. 2023

Imposante Videos und Fotos mit der Drohne aufzunehmen ist gerade am Anfang nicht immer leicht. Aber keine Sorge: Mit welchen leicht zu lernenden Flugmanövern dir die besten Aufnahmen und professionelle Ergebnisse gelingen, erfährst du in diesem Artikel.


Drohne fliegen einfach erklärt

Flugmanöver mit der Drohne


Um packende Filmsequenzen mit deiner Drohne aufzunehmen, gibt es folgende Manöver, die relativ leicht umzusetzen sind:

Drohne fliegen - so gehts: Flugmanöver mit deiner Drohne







1. Linear


Lineare Aufnahmen sind sehr gut geeignet um Übergänge einzuleiten und Spannung aufzubauen. Fliege dafür deine Drohne vorwärts oder rückwärts, um ein Motiv in seiner Umgebung zu zeigen. Drücke hierfür den rechten Steuerknüppel nach oben oder unten, um die Drohne vorwärts oder rückwärts zu fliegen.


2. Diagonal


Alternativ kannst du auch diagonal fliegen, um mehr Tiefe in deine Aufnahme zu bringen. Drücke dafür den linken Steuerknüppel nach oben oder unten, während du gleicheztig den rechten Steuerknüppel nach links oder rechts bewegst, um eine diagonale Flugroute zu fliegen.


3. Schwenken


Bewege für eine Schwenk-Aufnahme den linken Steuerknüppel leicht nach links oder rechts, während die Drohne in der Luft steht. Dies erweitert die Ansicht und stellt eine Verbindung zwischen mehreren Motiven her.


4. Seitwärts


Seitwärts zu filmen eignet sich hervorragend, wenn du ein Motiv verfolgen möchtest. Dadurch wirkt deine Aufnahme besonders dynamisch. Um seitwärts zu fliegen, musst du den rechten Steuerknüppel nach links oder rechts bewegen und die Drohne so steuern, dass sie seitwärts fliegt. Bitte achte unbedingt darauf, dass du gleichmäßig fliegst und das Motiv dabei im Bild bleibt.


5. Kreisen


Kreist du mit deiner Drohne um ein Motiv, kannst du dieses von allen Winkeln aufnehmen und die umliegende Umgebung darstellen. Drücke hierfür beide Steuerknüppel gleichzeitig mittig nach außen, um im Uhrzeigersinn zu kreisen. Wenn du gegen den Uhrzeigersinn kreisen möchtest, musst du beide Steuerknüppel gleichzeitig mittig nach innen drücken. Alternativ kannst du diesen Effekt ebenso mit der Funktion Point of Interest (POI) erzielt werden.


6. Spiralförmig


Für eine spiralförmige Aufnahme musst du den linken Steuerknüppel nach oben oder unten drücken während du die Drohne langsam drehst. Durch diese Bewegung werden packende Aufnahmen erstellt, die die Perspektive erweitern und gleichzeitig das Motiv fokussieren.


7. Dronie


Bei der klassischen Dronie-Aufnahme bleibt das Motiv in der Mitte wobei gleichzeitig die Perspektive erweitert wird. Dronie-Aufnahmen haben einen besonderen visuellen Effekt und eignen sich bestens für Übergangsszenen in deinem Video. Dafür musst du die Drohne rückwärts fliegen und gleichzeitig aufsteigen lassen, indem du den linken Steuerknüppel nach oben und den rechten Steuerknüppel parallel nach unten drückst. Um die Kamera langsam nach unten zu neigen, muss zudem das Gimbal-Rädchen entsprechend gedreht werden. Abhängig vom Drohnenmodell lässt sich dies auch mit Hilfe von QuickShots erreichen.


8. Rocket


Für dramatische Landschaftsaufnahmen, fliege mit der Drohne nach oben indem du den linken Steuerknüppel drückst, wobei der Gimbal senkrecht nach unten gerichtet sein muss.


9. Dollie-Zoom


Um den sogenannten Vertigo-Effekt in deinen Videos zu erzeugen, drücke den rechten Steuerknüppel nach vorne, um mit der Drohne vorwärts zu fliegen, und drehe gleichzeitig das rechte Einstellrädchen gegen den Uhrzeigersinn, um rauszuzoomen. Alternativ kann man auch rückwärts fliegen (rechter Steuerknüppel nach unten) und gleichzeitig das rechte Einstellrädchen im Uhrzeigersinn drehen, um reinzuzoomen. Eine solche Dollie-Zoom-Aufnahme ist allerdings nur mit Drohnen mit entsprechender Zoomfunktion möglich.


10. Overview


Eine Overview-Aufnahme eigent sich besonders gut, um die Zuschauer in das Geschehen mit einzubeziehen. Bewege dafür den rechten Steuerknüppel nach oben oder unten, um die Drohne vorwärts bzw. rückwärts zu fliegen und drehe gleichzeitig das rechte Einstellrädchen des Gimbals gegen den Uhrzeigersinn um diesen langsam nach unten zu neigen.



Tipp: Die meisten Drohnen von DJI bieten zudem noch die Möglichkeit, auf "Quick-Shots" oder "Master-Shots" zurückzugreifen. Hier fliegt die Drohne ganz automatisch bestimmte Flugmanöver und ermöglich somit cinematische Aufnahmen.



 

Welche Drohne die richtige für dich sein könnte, findest du in unserem Drohnenguide mit hilfreichen Tipps für Einsteiger.


Comments


Jetzt zum Newsletter anmelden!

Vielen Dank für deine Anmeldung!

bottom of page