• Anna & Tom

3 Erlebnisse für deinen Kurzurlaub im Bayerischen Wald

Aktualisiert: Sept 16

Urlaub im eigenen Land wurde aufgrund von Corona wieder deutlich attraktiver als in den Jahren zuvor. Ob mit Camper oder ohne: zu den Top Urlaubsregionen im Süden Deutschlands bzw. in Bayern gehört definitiv der Bayerische Wald mit seinen unzähligen Ausflugs-möglichkeiten und Aktivitäten.


Wir haben euch einige der top Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald in diesem Artikel zusammengestellt.


Unsere top 3 Empfehlungen für deinen Kurzurlaub im Bayerischen Wald:


1. Wandern und "Schnaps-tasting" 2. Wildtiere hautnah erleben 3. Einen einzigartigen Ausblick auf den Bayerischen Wald genießen



1. Wandern und "Schnaps-tasting" in Spiegelau


Eine besonders schöne Gegend im Bayerischen Wald (insbesondere zum Wandern) ist die Gemeinde Spiegelau im Landkreis Freyung-Grafenau. Der Erholungsort mit <4.000 Einwohnern befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Bayerischer Wald und der tschechischen Grenze.


Neben jeder Menge Wanderrouten gibt es hier auch eine kleine Bärwurzerei, bei der man super leckeren lokal gebrannten Schnaps probieren kann.


Zudem findet ihr hier einige kleinerer Restaurants, eine Glasmanufaktur und Geschäfte des täglichen Bedarfs.


Solltet ihr auf der Suche nach einer passenden Unterkunft sein, können wir euch die Ferienwohnungen am Jägerfleck empfehlen (hier gibt es übrigens auch einen kleinen Platz zum Zelten).

Der Ortsteil "Jägerfleck" liegt etwas außerhalb des Dorfkerns. Dies hat den großen Vorteil, dass ihr euch mitten in der Natur, unmittelbar an der Grenze zum Nationalpark befindet. Von dort aus könnt ihr direkt zu Fuß eine der zahlreichen Wanderrouten starten und die Idylle der Umgebung genießen.


Unser persönliches Highlight war, dass wir von unserem Balkon aus die Milchstraße sehen (und fotografieren) konnten: ein für uns einmaliges Erlebnis. Auf dem nachfolgenden Foto könnt ihr das Ergebnis dazu sehen. Wir lieben das Bild - mittlerweile hängt es in unserem Schlafzimmer und wir denken gerne an den schönen Abend und den sternenklaren Nachthimmel zurück.


Milchstraße

Für diejenigen unter euch, die gerne etwas näher am/im Zentrum sind, gibt es alternativ natürlich auch noch jede Menge andere Unterkunftsmöglichkeiten in Spiegelau und Umgebung.



Wanderwege und Erholungsplätze im Bayerischen Wald


In und um Spiegelau findet ihr viele verschiedene Wanderwege, die teils durch Wald, teils durch offenes Gelände führen. Die Wanderwerge sind nach verschieden Tieren und Pflanzen der Region benannt und sind gut beschildert. Eine Karte mit den einzelnen Routen und detaillierter Beschreibung könnt ihr euch im Touristeninformationszentrum in Spiegelau holen.


Besonders empfehlenswert ist eine Wanderung zur Racheldiensthütte

Die Racheldiensthütte könnt ihr sowohl über den Wanderweg „Steinpilz“ als auch dem Wanderweg „Ahornblatt“ erreichen (Strecke beträgt insgesamt ca. 15km).


Wir sind zur Hütte hin über den Wanderweg Steinpilz und zurück über den Wanderweg Ahornblatt gewandert. Letzterer ist absolut atemberaubend, da dieser über kleine Bäche, „sumpfiges“ Gelände und unglaublich schöne Natur führt (Achtung: nicht Fahrrad-tauglich). Auf dem Weg befinden sich zeitweise auch Wildtier-Kamerafallen, da hier beobachtet werden soll, wie sich die Luchs-Population im Nationalpark entwickelt. Aus diesem Grund sollte man unbedingt auf dem Wanderweg bleiben.


Wanderpfad

Eine weitere Empfehlung ist der Rundwanderweg „Fuchs“ mit ca. 8,4 km Länge.


Ihr wandert hier größtenteils durch den Wald und kommt am Waldspielgelände mit Natur-erlebnispfad sowie an der beeindruckenden Martinswiese vorbei.


Die Martinswiese war nur wenige Minuten von unserer Unterkunft am Jägerfleck entfernt. Deshalb waren wir fast jeden Abend dort und haben die Idylle auf einer kleinen Bank genossen. Dabei ist auch das ein oder andere Reh an uns vorbei geflitzt :-)


Das war der Ausblick auf die Martinswiese von unserem Lieblingsplatz:

Wildblumenwiese


Weitere Wanderrouten sind:

  • Rundwanderweg "Kolkrabe" (2,1 km): ab Neuhütte auf befestigten Wegen, kaum starke Steigungen, überwiegend im Wald

  • Rundwanderweg "Spitzmaus" (2,9 km): ab Parkplatz/Haltestelle Klingenbrunn Bahnhof auf befestigten Wegen bzw. Waldwegen, kaum starke Steigungen, überwiegend im Wald

  • Rundwanderweg "Hischgeweih" (3,2 km): ab Parkplatz/Haltestelle Taferlruck auf befestigten wegen mit wenig starken Steigungen, ausschließlich im Wald

  • Rundwanderweg "Marienkäfer" (5 km): ab Parkplatz Naturbad auf Waldwegen (überwiegend im Wald) mit wenig starken Steigungen

  • Rundwanderweg "Steinforelle" (7 km): ab Ortsmitte Spiegelau auf befestigten Wegen bzw. Waldwegen mit teils stärkeren Steigungen, vorwiegend im Wald aber auch offenes Gelände

  • Rundwanderweg "Feldhase" (7 km): ab P+R Spiegelau/Campingplatz Klingenbrunn auf befestigten Wegen, fast ausschließlich im Wald mit wenig starken Steigungen

  • Rundwanderweg "Stockente" (7 km): ab Oberkreuzberg auf befestigten Wegen bzw. Waldwegen mit teils stärkeren Steigungen, vorwiegend im Wald aber auch offenes Gelände

  • Rundwanderweg "Eichelhäher" (9 km): ab Klingenbrunn auf Waldwegen (nur teilweise befestigt) mit teils stärkeren Steigungen, vorwiegend im Wald

2. Wildtiere hautnah erleben: das Tier-Freigelände in Lusen


Total sehenswert ist das Tier-Freigelände im Nationalparkzentrum Lusen (ca. 13km von Spiegelau) – dieses ist sowohl mit dem Auto als auch öffentlichen Bussen gut erreichbar.


Der Eintritt zum Gelände ist kostenfrei. Ihr könnt hier neben Bären, Wölfen und Elchen, mit etwas Glück auch Luchse, Wisente, Biber und diverse Greifvögel beobachten.

Braunbär im Bayerischen Wald

Ein absolutes Highlight für uns war das Rothirsch- und Wildschwein-Gehege, da dieses für Besucher frei zugänglich ist (Hunde sind hier nicht erlaubt). Man wandert dabei durch ein weitläufiges Gelände und kann die Wildtiere in ihrer Umgebung bestaunen – füttern ist natürlich nicht erlaubt!


Um einen Eindruck davon zu bekommen, klickt euch doch durch die kleine Slide-Show in diesem Beitrag. Weitere Fotos findet ihr wie immer in unserer Galerie.


3. Einzigartiger Ausblick auf den Bayerischen Wald: der Baumwipfelpfad im Nationalparkzentrum Lusen


Direkt angrenzend an das Tier-Freigelände befindet sich ein Baumwipfelpfad mit 1,3km Länge. Hier könnt ihr an einem Weg aus Holzbrettern entlang in Richtung Baumkronen auf bis zu 25m Höhe (barrierefrei) wandern und den Bayerischen Wald aus einer einzigartigen Perspektive genießen.

Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

Der Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald ist sehr liebevoll gestaltet. So befinden sich beispielsweise viele Infotafeln und ein "Geschicklsichkeits-Pfad" entlang des Weges, was die Wanderung auch für Kinder sehr spannend macht.


Aussichtsturm Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

Am Ende des Baumwipfelweges gelangt ihr an einen Aussichtsturm, der optisch an ein Ei erinnert.


Im Inneren des Turms könnt ihr noch höher nach oben gelangen und werdet am Ende mit einer wunderbaren Aussicht über den Bayerischen Wald sowie den Alpenhauptkamm belohnt.


Für diejenigen unter euch, die die Wanderung hungrig gemacht hat, gibt es unweit des Aussichtturms ein kleines Restaurant zum einkehren oder Eiskaffee schlürfen.




Der Baumwipfelpfad ist sicherlich eine der touristischen Hauptattraktionen, dement-sprechend ist dieser auch relativ stark frequentiert. Die Eintrittskosten sind mit 10€ pro Erwachsener und 8€ pro Kind ab 6 Jahren sicherlich nicht ganz ohne. Nichtsdestotrotz können wir euch diesen Ausflug absolut empfehlen.


Was zählt Deiner Meinung nach zu den Top Reisezielen in Deutschland? Schreibe uns dies gerne in die Kommentare oder sende uns deine Ideen über unser Kontakt-Formular.

123 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen