top of page
Tom und Anna von whatshomeforyou.com

Hi!

Schön, dass du auf unseren Blog aufmerksam geworden bist! Hier findest du spannende Reiseberichte aus Deutschland, Europa und der Welt!

  • Anna & Tom

Marrakesch Sehenswürdigkeiten: Tipps für deinen Städtetrip

Bei einer Reise nach Marokko darf ein Besuch in Marrakesch, der sogenannten "Perle des Südens", nicht fehlen. Marrakesch gehört zu den vier Königsstädten des Landes und bietet viele kulturelle Highlights.


Denn neben pulsierenden Märkten und prunkvollen Palästen, tauchst du hier in marokkanische Tradition und einem Flair aus tausendundeiner Nacht ein.


Marrakesch Sehenswürdigkeiten

In nicht einmal 4 Flugstunden kannst du Marrakesch entweder als Städtetrip oder als Startpunkt für eine Reise durch Marokko ansteuern.


In diesem Artikel haben wir dir unsere Highlights und die besten Tipps für deinen Aufenthalt in Marrakesch zusammengefasst.


Die jeweiligen Sehenswürdigkeiten findest du, wie immer, in unserer Karte markiert:



 

Inhaltsverzeichnis

 

1. Generelle Reisetipps für Marrakesch


Marrakesch ist eine sehr wuselige Stadt mit 1 Million Einwohnern und war ehemals die Hauptstadt Marokkos. Wegen der vielen Lehmhäuser in der Medina (Altstadt) wird Marrakesch auch als die "rote Stadt" bezeichnet.


In Marrakesch findest du neben vielen Moscheen, Palästen und Gärten auch Marktplätze und verwinkelte Gassen, welche du am besten zu Fuß erkunden solltest.


Vom Flughafen nach Marrakesch


Wenn du nach Marrakesch reist, wirst du am internationalen Flughafen Marrakesch Menara landen. Von dort aus kannst du mit einem privaten Shuttel oder einem Taxi zu deiner Unterkunft fahren. Die Fahrt daurt ca. 20 min.


Die Gassen in Medina, der Altstadt von Marrakesch, sind so eng und verwinkelt, das keine Autos, sondern nur Roller von A nach B kommen - das Fahren sollte man daher besser den Einwohnern überlassen. Taxis vom Flughafen bringen dich so nah wie möglich zu deiner Unterkunft von da an kannst du dann zu Fuß die letzten Meter bis zu deiner Unterkunft gehen.


Navigation durch die engen Gassen


Hole dir am besten direkt am Flughafen eine Internetkarte für dein Handy, sonst wird es dir schwer fallen, dich in Marrakesch zu orientieren. Selbst Google Maps tut sich teilweise schwer, dich durch das enge Gassengewirr zu navigieren.

Solltest du dich nicht mehr zurecht finden, helfen dir die Einheimischen, allerdings nur gegen ein Entgeld - deshalb solltest du immer etwas Kleingeld griffbereit haben.



Trinkgeld


Trinkgeld wird von den Marokkanern gerne genommen, achte hierbei aber darauf, dass dieses im Rahmen ist. Hat dir jemand den Weg beschrieben, kannst du ca. 10 Dirham (knapp 1€) geben, für einen Kofferträger zum Hotel zwischen 15-20 Dirham.



Fotografieren in Marrakesch


In Marrakesch findest du viele tolle Fotomotive - solltest du auch einen der traditionell gekleideten Marokkaner fotografieren wollen, frage vorher unbedingt um Erlaubnis, denn nicht jeder hier möchte abgelichtet werden.



Handeln am Markt


Da du als Tourist für die Händler leicht zu erkennen bist, werden dir Waren zu Wucherpreisen angeboten. Als Faustregel gilt: zahle davon nicht mehr als 50%.

Solltest du Interesse an einem bestimmten Gegenstand haben, so lohnt es sich, bei mehreren Ständen nach dem Preis zu fragen, um ein Gefühl für den Preis zu erhalten, denn du wirst bestimmt viele verschiedene Preise angeboten bekommen.


Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für Marrakesch


Beste Reisezeit für Marrakesch


Du kannst Marrakesch ganzjährig bereisen - selbst im Winter hat es hier tagsüber noch um die 20 Grad, allerdings kann es in den Nächten sehr kühl werden, packe deshalb in den Wintermonaten auch wärmere Kleidung ein. Weitere Infos zu den jeweiligen Reisezeiten findest du in unserem Beitrag "Die beste Reisezeit für Marokko".



2. Top Sehenswürdigkeiten in Marrakesch


Der große Platz: Jemaa el fna


Der Jemaa el fna ist der zentrale Marktplatz in Marrakesch. Hier findest du neben einer Vielzahl an Händlern auch Gaukler, Henna Malerinnen, Schlangenbeschwörer, Geschichtenerzähler, Musikanten und Tänzer.


großer Platz Marrakesch Djemaa el fna

Während es hier zur frühen Morgenstunde noch relativ ruhig ist, nimmt das geschäftige Treiben ab dem frühen Nachmittag bis spät in den Abend hinein immer stärker zu und wird von Touristen und Einheimischen gleichermaßen gerne besucht.


An den vielen Essensständen kannst du verschiedene Gerichte der marokkanischen Küche probieren - höre hier aber auf dein Bauchgefühl, denn die Hygienestandards unterscheiden sich stark von denen in Europa.


Uns haben vor allem die Tänzer in ihren traditionellen Gewändern gefallen - möchtest du hier ein Foto machen, wird ein kleines Trinkgeld fällig, welches du idealerweise direkt griffbereit hast.


Von Fotos mit zur Schau gestellten Tieren wie Affen, Schlangen, Vögeln und Co. raten wir dringend ab, da diese Tiere unter unwürdigen Bedingungen gehalten werden und nicht mit unserem Verständnis von Tierwohl behandelt werden.


Solltest du eine kurze Verschnaufpause vom bunten Treiben benötigen, kannst du dich auf eine der vielen Dachterassen zurückziehen und das Spektakel mit etwas Abstand von oben beobachten.



Die Souks - der Puls der Stadt


Direkt angrenzend an den Jemaa el fna findest du die Souks von Marrakesch: ein Labyrinth aus unzähligen kleinen Gassen mit vielen Ständen und kleinen Läden, bei welchen du Holzkunstwerke, orientalische Gewürze, bunte Stoffe, Lederwaren, Teppiche und vieles weitere an Kunst aus der Region kaufen kannst.


Souks Marrakesch

Die Souks sind allerdings keine Fußgängerzone zum entspannten flanieren, sondern auch ein Wegenetz für Roller, Pferde- und Eselkutschen sowie für Händler, die ihre Waren von A nach B transportieren wollen - ein wahres Wirrwarr aus Touristen die sich unter Einwohner, Fahrzeuge und die bunten Farben und Gerüche der vielen Stände mischen.


Souks Marrakesch Sehenswürdigkeiten

Die Souks in Marrakesch sind die größten in ganz Marokko und deshalb ein absolutes Muss. Die kleinen Läden und Stände sind nach jeweiligem Handwerkszweig aufgeteilt. Je nachdem, in welchem Teil der verwinkelten Gassen du dich also gerade bist, findest du verschiedene Händler, Künstler und Handwerker die dir gerne ihre Fertigkeiten zeigen und anbieten. Du kannst (und solltest!) also gut die Preise etwas vergleichen.


Städtetrip Marrakesch Souks

Uns haben hier vor allem die typischen goldenen Lampen sowie die wunderbaren Holz- und Tonwaren gefallen.


Wenn du ein paar Tage in Marrakesch verbringst, wirst du sicherleich öfter in die Souks gehen und dich dabei bestimmt das ein oder andere Mal verlaufen. Wir haben uns zur Orientierung immer den Jemaa el fna gemerkt, aber uns trotzdem immer wieder verlaufen - das ist Teil des Erlebnisses :)


Neben vielerlei Gebrauchsgegenständen kannst du hier auch Lebensmittel, Kräuter, Getränke, Obst oder Essen in den verschiedenen offenen Küchen kaufen.



Koutoubia Moschee


Ebenso untrennbar vom Jemaa el fna wie die Souks ist die Koutoubia Moschee in Marrakesch. Mit ihrem 77 Meter in die Höhe ragenden Minarett ist sie die größte Moschee der Stadt und gehört ebenso wie Marktplatz und Souks zu den Wahrzeichen der Stadt.


Koutoubia Moschee Marrakesch Sehenswürdigkeiten

Die Koutoubia Moschee stammt aus dem 12. Jahrhundert und zählt daher auch zu den ältesten des Landes. Im Gegensatz zu den vielen anderen Moscheen in Marrakesch ist diese nicht verbaut, sondern befindet sich auf einem freien Platz, umgeben von schönen Palmengärten und Brunnen.


Abends wird die Moschee schön beleuchtet und ist von vielen Ecken der Stadt gut zu sehen.


Das Besichtigen des Inneren der Moschee ist übrigens nur für Muslime möglich. Wenn du eine kleine Auszeit vom hektischen Treiben der Souks und des großen Marktes benötigst, kannst du dich kurz in den Park zurückziehen und auf einer schattigen Bank zwischen Palmen Platz nehmen und die Aussicht genießen.


Um dich herum befindet sich übrigens das Atlasgebirge, welches besonders morgens gut sichtbar ist und eine atemberauabende Kulisse um die Stadt herum bildet.



Bahia Palast


Marrakesch beheimatet nicht nur viele verschiedene Moscheen sondern auch einige prunkvolle Paläste, die du dir nicht entgehen lassen solltest.


Einer der prächtigsten Paläste in Marrakesch ist der Bahia Palast aus dem 19. Jahrhundert. Bahia Palast bedeutet übersetzt der glanzvolle Palast und das ist er definitiv! Mit 160 Räumen, einer Moschee, einem idylischen Garten, einem Hammam sowie den wunderbaren Innenhöfen ist dieser Palast definitiv eine top Sehenswürdigkeit in Marrakesch.


Sehenswürdigkeiten Marokko: Bahia Palast

Hier kannst du hautnah erleben, wie prunkvoll die ehemaligen orientalischen Fürsten hier gelebt haben. Die jeweiligen Räume sind mit feinsten Schnitzereien aus Zedernholz und bunten Mosaiken ausgestattet.


Der Bahia Palast zählt zu den prächtigsten in ganz Marokko und ist ein UNESCO Weltkulturerbe und kann täglich von 9:00 Uhr bis 16:45 Uhr besichtigt werden.

Neben dem Bahia Palace gibt es in Marrakesch noch viele weitere sehenswerte Palastanlagen, wie beispielsweise den El-Badi-Palast.


Um die verschiedenen Paläste von innen besichtigen zu können, wird jeweils ein Eintritt in Höhe von 70 Dirham pro Person fällig (knapp 7€).

Natürlich kannst du auch eine geführte Tour buchen und noch mehr über die Geschichte dieser Sehenswürdigkeit erfahren.



Saadier Gräber


Diese Gräber wurden im 20. Jahrhundert entdeckt und stammen aus dem 16. Jahrhundert. Jahrhundert. Die Gräber sind wunderschön mit komplizierten Kacheln und Schnitzereien verziert und gehören zum UNESCO Welterbe.



Majorelle Garten


Dieser wunderschöne Garten wurde von dem französischen Maler Jacques Majorelle angelegt und beherbergt viele exotische Pflanzen und Bäume. Im Garten befindet sich auch ein Museum, in dem traditionelles marokkanisches Kunsthandwerk ausgestellt ist. Der Jardin Majorelle gehört zu den am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch.


Menara Gärten


Die Menara Gärten sind eine friedliche Oase im Herzen der Stadt und öffentlich zugnglich. In den Gärten befinden sich ein antiker Pavillon und ein riesiges Wasserbecken.


Gerbereien


Die Gerbereien gehören zu den ältesten der Welt und sind auch heute noch in Betrieb. Du kannst den traditionellen Prozess des Gerbens von Leder beobachten und vielerlei Lederwaren kaufen.


Ben Youssef Madrasa


Diese wunderschöne islamische Schule wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist ein schönes Beispiel für die traditionelle marokkanische Architektur. Die Madrasa verfügt über einen beeindruckenden Innenhof und komplizierte Kachelarbeiten.



3. Übernachten in einem traditionellen Riad


Während deines Aufenthaltes in Marrakesch sollstest du unbedingt in einem der Riads übernachten.

Ein Riad ist ein traditionelles marrokanisches Stadthaus mit einem Patio, also einem Innenhof.


Wir haben drei verschiedene Riads in Marrakesch getestet und können dir das Riad dar el Souk sehr empfehlen. Beim Übernachtungspreis ist bereits Frühstück inklusiv. Darüber hinaus kannst du im Hotel kostenpflichtig abendessen, sofern du dies nicht in einem der vielen Restaurants tust.


Achte bei deiner Hotelsuche unbedingt darauf, dass du möglichst nahe am Jemaa el fna bist, dann kannst du fußläufig den Großteil der Sehenswürdigkeiten entdecken.



4. Weitere Aktivitäten in und um Marrakesch


Neben den oben genannten Abenteuern gibt es in und um Marrakesch noch viele weitere Erlebnisse, die du unternehmen kannst. Am einfachsten ist es, wenn du einige der Touren bereits vorab buchst, hierfür gibt es verschiedene Anbieter, die dich bei der Planung der Ausflüge unterstützen können.


Mit dem Quad durch die Wüste


Einen Halb-Tagesausflug, den wir dir unbedingt empfehlen können, ist eine Tour mit dem Quad durch die nahegelegene Wüstenlandschaft. Du kannst diese direkt vorab hier buchen. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß - zum Abschluss der Tour gibt es noch Tee und Gebäck in einem traditionell marokkanischen Haus, bevor es dann wieder zurück nach Marrakesch geht.


Quad Tour Marokko Wüste


Ausflug ins Atlas Gebierge


Das Reiseziel Marrakesch muss nicht eine reine Städtereise bleiben, denn auch um Marrakesch herum gibt es jede Menge Attraktionen und Orte zu bestaunen. So beispielsweise auch das Atlasgebierge.


 
Du benötigst Inspiration für die weitere Planung deiner Marokko Reise? Dann könnten folgende Artikel für dich hilfreich sein:

Comments


Jetzt zum Newsletter anmelden!

Vielen Dank für deine Anmeldung!

bottom of page