top of page
Bildschirmfoto 2022-05-01 um 10.53.01.png

Hi!

Schön, dass du auf unseren Blog aufmerksam geworden bist! Hier findest du spannende Reiseberichte aus Deutschland, Europa und der Welt!

  • Anna & Tom

Costa Rica - Einreise und Sicherheitshinweise

Aktualisiert: 1. Aug.

Bevor du eine Reise planst solltest du dich immer über die aktuellen Einreisebestimmungen und die aktuelle Sicherheitslage informieren. Denn diese kann sich immer wieder ändern und Einfluss auf deine Reiseroute haben.


Wir haben dir einige hilfriche Tipps für die Einreise nach Costa Rica zusammengefasst und erklären dir, auf was du während deines Urlaubs unbedingt achten solltest.



 

Inhaltsverzeichnis

  1. Einreise nach Costa Rica

  2. Reisehinweise: Brauche ich ein Visum für Costa Rica?

  3. Darf ich mit einem vorläufigen Reisepass einreisen?

  4. Währung, Zahlungsmöglichkeiten und Trinkgeld in Costa Rica

  5. Kriminalität und innenpolitische Lage

  6. Impfungen

  7. Medizinische Versorgung vor Ort

 

1. Einreise nach Costa Rica


Um nach Costa Rica einzureisen, musst du einen gültigen Reisepass haben, der mindestens sechs Monate ab dem Datum deiner Einreise in Costa Rica gültig ist. Du kannst auch mit einem vorläufigen Reisepass einreisen, ein Personalausweis reicht nicht aus.


Darüber hinaus musst du ein Rückflugticket oder ein Weiterreiseticket aus Costa Rica heraus vorweisen können. Ein Visum ist nicht notwendig - du kannst dich als deutscher Staatsangehöriger für 90 Tage in dem mittelamerikanischen Land aufhalten.


Ein Nachweis über eine Covid 19 Impfung ist nicht erforderlich. Du benötigst auch keinen negativen PCR-Test bei der Einreise nach Costa Rica.



2. Währung, Zahlungsmöglichkeiten und Trinkgeld in Costa Rica


Die offizielle Währung von Costa Rica ist der Costa-Rica-Colón (CRC).

  • Bargeld ist in Costa Rica weit verbreitet und akzeptiert. Du kannst sowohl in der Landeswährung Colón als auch in US-Dollar zahlen. Wir empfehlen dir, kleine Geldscheine zu haben, da insbesondere kleinere Geschäfte möglicherweise nicht in der Lage sind, größere Banknoten zu wechseln

  • Kreditkarten: Kreditkarten werden in vielen Geschäften, Restaurants und Hotels akzeptiert, insbesondere in den touristischen Gebieten. Visa und Mastercard sind am häufigsten akzeptiert, American Express und Discover sind dagegen eher weniger verbreitet sind. Bitte beachte, dass einige Geschäfte möglicherweise eine zusätzliche Gebühr erheben, wenn du mit Kreditkarte bezahlst

  • Debitkarten: Debitkarten mit dem Maestro- oder Visa-Logo können auch in Costa Rica verwendet werden. Du kannst damit an Geldautomaten Geld abheben oder direkt in Geschäften mit deiner PIN-Nummer bezahlen


Trinkgeld


In Costa Rica ist Trinkgeld nicht unbedingt üblich, aber es wird oft erwartet, insbesondere in der Tourismusbranche. Wir haben dir einige Richtlinien zusammengefasst, die dir dabei helfen sollen, angemessenes Trinkgeld in verschiedenen Situationen zu geben:

  • Restaurants: Wenn du in einem Restaurant isst, ist es üblich, 10% Trinkgeld zu geben, wenn du mit dem Service zufrieden warst. Bitte beachte: In einigen Restaurants wird das Trinkgeld automatisch auf der Rechnung hinzugefügt, insbesondere in touristischen Gebieten

  • Hotels: In Hotels ist es üblich, dem Zimmermädchen oder Reinigungspersonal 1-2 US-Dollar pro Tag zu geben. Für Portiers oder Gepäckträger kannst du 1-2 US-Dollar pro Gepäckstück geben. Wenn du einen Concierge-Service in Anspruch nehmen solltest, kannst du ein Trinkgeld von 5 US-Dollar oder mehr geben, je nachdem, Umfang der Dienstleistung

  • Touren und Ausflüge: Wenn du an einer Touren oder einem Ausflügen teilnimmst, ist es üblich, dem Guide oder Fahrer ein Trinkgeld zu geben. Eine angemessene Summe liegt zwischen 5-10 US-Dollar pro Person, abhängig von der Länge und Art der Tour

Generell solltest du im Hinterkopf behalten, dass Trinkgeld in Costa Rica oft als Wertschätzung für guten Service angesehen wird und nicht per se erwartet wird. Wenn du mit dem Service nicht zufrieden warst, ist es natürlich auch nicht notwendig, Trinkgeld zu geben. Überzogen hohe Trinkgelder vermitteln auch oft einen falschen Eindruck.



3. Kriminalität und innenpolitische Lage in Costa Rica


Die Kriminalitätsrate in Costa Rica ist im Vergleich zu anderen Ländern in der Region relativ niedrig. Die meisten Straftaten beinhalten Diebstahl, Einbruch oder Raubüberfälle, die in der Regel nicht gewalttätig sind.


In einigen städtischen Gebieten wie San José oder Limón kann es etwas häufiger zu Taschendiebstahl, Überfällen oder Autodiebstählen kommen. Touristen sind oft ein bevorzugtes Ziel von Kriminellen, insbesondere in den typisch touristischen Gebieten. Sei also immer etwas vorsichtig und wachsam.


Die Regierung von Costa Rica hat in den letzten Jahren Maßnahmen ergriffen, um die Kriminalität zu bekämpfen. Zum einen wurde die Polizeipräsenz erhöht und zum anderen die Strafverfolgung verbessert. Es gibt auch Initiativen zur Förderung der Gemeinschaftssicherheit und zur Aufklärung der Bevölkerung über Sicherheitsfragen.


In Bezug auf die innenpolitische Lage ist Costa Rica seit langem bekannt für seine politische Stabilität und Demokratie. Das Land hat eine starke Tradition der friedlichen Konfliktlösung und hat seit mehr als 70 Jahren keine Armee mehr! Die Regierung und die Opposition haben unterschiedliche Meinungen und Positionen, aber es gibt keine größeren politischen Krisen oder Instabilitäten.


Insgesamt ist Costa Rica ein relativ sicheres und stabiles Land, aber es ist dennoch ratsam, immer etwas wachsam zu bleiben und insbesondere in städtischen Gebieten oder touristischen Zentren etwas vorsichtig zu sein. Achte insbesondere darauf, deine Wertgegenstände und deinen Reisepass sicher aufzubewahren. Zudem solltest du abends keine verlassenen Wege alleine gehen.



4. Impfungen


Wenn du nach Costa Rica reisen möchtest, solltest du vorab noch einmal einen kurzen Blick in deinen Impfausweis werfen. Wir haben dir aufgelistet, welche Impfungen generell empfohlen werden oder ggf. sogar notwendig sind:

  • Hepatitis A: Diese Impfung wird für alle Reisenden nach Costa Rica empfohlen, da Hepatitis A durch kontaminiertes Essen oder Wasser verbreitet wird

  • Typhus: Typhus wird auch durch kontaminiertes Essen oder Wasser übertragen und ist insbesondere in ländlichen Gebieten von Costa Rica verbreitet. Diese Impfung ist für längere Aufenthalte oder Reisende, die Lebensmittel und Getränke außerhalb von Touristenresorts konsumieren, empfohlen

  • Tetanus und Diphtherie: Deine Tetanus- und Diphtherie-Impfungen sollte vor Reiseantritt auf dem neuesten Stand sein, da diese Krankheiten durch Wunden und Hautverletzungen übertragen werden können. Ein Schutz davor ist generell ratsam - auch ohne Reise in ferne Länder

  • Gelbfieber: Wenn du aus einem Land mit einem Risiko für Gelbfieber nach Costa Rica einreist, musst du gegebenenfalls einen Gelbfieber-Impfnachweis vorlegen


Generell können wir dir empfehlen, vor deiner Reise mit einem Arzt oder einer Reiseklinik zu sprechen, um deine individuellen Impfanforderungen zu klären. Beachte bitte, dass einige Impfungen möglicherweise mehrere Wochen vor deiner Abreise erforderlich sind, um den vollen Schutz zu gewährleisten bzw. bei manchen Impfungen mehrfach Dosen notwendig sind, was etwas Zeit in Anspruch nimmt.



5. Medizinische Versorgung vor Ort


Die medizinische Versorgung in Costa Rica ist im Allgemeinen gut. Es gibt sowohl staatliche als auch private Gesundheitsdienste im Land. Private Kliniken sind normalerweise besser ausgestattet und würden wir soweit wie möglich immer vorziehen.


medizinische Versorgung in Costa Rica

Insbesondere in größeren Städten und touristischen Gebieten findest du viele private Krankenhäuser. Diese Einrichtungen haben oft moderne medizinische Geräte und erfahrene Fachkräfte. Die Kosten für medizinische Behandlungen in privaten Einrichtungen können jedoch relativ hoch sein, insbesondere wenn eine Operation oder spezialisierte Behandlung erforderlich ist. Stelle also unbedingt vor Reiseantritt sicher, dass du einen ausreichenden Versicherungsschutz hast.

Es gibt viele öffentliche Krankenhäuser und Kliniken im ganzen Land, aber sie können oft überlastet und unterbesetzt sein. Die Wartezeiten für Termine und Behandlungen können auch länger sein als in privaten Einrichtungen.



 

Bitte beachte, dass sich Einreiseregelungen sowie die Sicherheitslage vor Ort ständig ändern können. Tagesaktuelle Informationen findest du auf der Seite des deutschen Auswärtigen Amtes.

 

Du benötigst weitere Inspiration und Tipps für deinen Urlaub in Costa Rica? Wir haben weitere Artikel für dich, die dir bei der Planung deines Reiseerlebnisses helfen!


Du möchtest weitere Einblicke zu unseren Reisen? Dann schau doch mal auf unseren Instagram Kanälen tom_rbg_ und anna_mser vorbei! Solltest du Fragen zu den Routen haben, darfst du uns auch gerne immer über diese Kanäle kontaktieren!


Jetzt zum Newsletter anmelden!

Vielen Dank für deine Anmeldung!

bottom of page