• Anna & Tom

Urlaub auf den Galápagos Inseln: 7 Tage Natur pur

Die Galápagos Inseln sind eine Inselgruppe im Pazifik und gehören geografisch zu Ecuador. Wegen der hohen Umweltschutzauflagen und des großen Artenreichtums gehört Galápagos zu den weltweit besten Spots zur Wildtierbeobachtung.


Wir haben eine Woche auf Galápagos verbracht und sind noch heute fasziniert von der Vielfalt und Schönheit dieses Pazifik Archipels.


1. Anreise: so kommst du auf die Galápagos Inseln 2. Insel-Hopping auf Galápagos 3. Diese Tiere kannst du auf den Galápagos Inseln beobachten 4. Die beste Reisezeit für Galápagos 5. Einreisebestimmungen Galápagos Inseln 6. Kosten: So teuer ist eine Woche auf Galápagos 7. Hilfreiche Tipps für deine Reise auf die Galápagos Inseln


1. Anreise: so kommst du auf die Galápagos Inseln


Die Galápagos Inseln sind ca. 1.000km von der ecuadorianischen Küste entfernt und nur mit dem Flugzeug erreichbar. Dabei könnt ihr von Quito oder Guayaquil aus innerhalb von knapp 2 Stunden nach San Cristobal oder Santa Cruz fliegen.


Bei den Flugzeugen handelt es sich um normale Linienflugzeuge, welche ihr von Inlandsflügen in Deutschland kennt. Die gängigsten Fluggesellschaften, die nach Galápagos fliegen sind Latam und Avianca.


Flüge auf die Galápagos Inseln gehen täglich, es gelten allerdings strenge Einreisebestimmungen, über welche ihr euch vorab unbedingt informieren solltet.


Wir sind von Guayaquil aus geflogen, einmal mit Latam und einmal mit Avianca und in San Cristobal gelandet.


Sobald man in Galápagos gelandet ist, kann man mit Schnellbooten zwischen den verschiedenen Inseln hin und her fahren.



2. Insel-Hopping auf Galápagos


Insgesamt gibt es ca. 130 Inseln auf Galápagos, von welchen nur 5 Inseln bewohnt sind. 97% der Landfläche und 99% des umgebenen Pazifiks sind Teil des Nationalparks und daduch streng geschützt.


Die verschiedenen Inseln unterscheiden sich in ihrer Flora und Fauna. Deshalb lohnt es sich, nicht nur auf einer Insel zu bleiben, sondern die Schnellbote zu nutzen, welche täglich mehrfach zwischen den Inseln hin und her fahren.


Wir sind auf San Cristobal gelandet und haben dort 3 Tage verbracht.



So verbringst du 3 Tage auf der Galápagos Insel San Cristobal


Die Haupteinnahmequelle der Einwohner auf Galápagos ist der Tourismus. Auf den bewohnten Inseln findet ihr deshalb einige Hotels, Hostels und Restaurants. Trotz Infrastruktur ist es dort aber nicht minder schön.


1 Woche Galapagos: Leguane

Wir können absolut empfehlen den ersten Stopp in San Cristobal einzulegen, da man hier direkt sehr viele Seelöwe und Leguane sehen kann. Das ganze Stadtzentrum ist quasi voll mit Tieren.


Es gibt auch einige schöne Strandabschnitte, von welchen nicht nur Menschen sondern auch Robben den Weg ins kühle Nass suchen - ein für uns absolut tolles Erlebnis, sich den Meerzugang mit so vielen frei lebenden Tieren zu teilen!





Wir haben uns zudem noch für einen Schnorchelausflug zum Kicker Rock entschieden. Kicker Rock ist ein Felsen, welcher sich mächtig mitten im Meer aufbaut. Hier kann man dann schnorcheln oder tauchen gehen und mit etwas Glück unter anderem Haie und Schildkröten beobachten.


Wir haben zwei Haie und eine Meeresschildkröte gesehen.


Des weiteren ist im Ausflug Mittagessen und ein Strandbesuch inkludiert.


Auf dem Rückweg wurde unser Boot von 30-40 Delfinen begleitet - ein absoluter Gänsehautmoment!











Die Taxi-Fahrer auf San Cristobal bieten zudem an, Touristen innerhalb einer "Taxi-Tour" auf San Cristobal zu einigen Sehenswürdigkeiten zu fahren und warten solange im Auto auf euch. Auch das können wir absolut empfehlen.


1 Woche Galapagos: Riesenschildkröte

Wir waren ca. 3h mit dem Taxi unterwegs und waren unter anderem an folgenden Stationen:

  • Besuch einer Schutzeinrichtung für Galápagos Schildkröten

  • Strandabschnitt bei La Loberia mit vielen Leguanen

  • kurze Wanderung zu einem wunderbaren See








Am Nachmittag haben wir dann um 15:00 Uhr die Fähre nach Santa Cruz genommen. Die Überfahrt dauert gut 2h und kann schon mal etwas wackelig werden. Während der Fahrt haben wir viele Delfine gesehen.


Bitte beachtet: es gehen nur 2 Fähren pro Tag (um 7:00 Unr & 15:00 Uhr), bucht eure Fährentickts deshalb rechtzeitig - am besten bereits am Vortag.



So verbringst du 4 Tage auf der Insel Santa Cruz


Die Insel Santa Cruz ist eine weitere bewohnte Insel des Galápagos Archipels. Verglichen mit San Cristobal ist diese etwas touristischer und hat deutlich mehr Restaurants und Bars.

Ein Aufenthalt auf Santa Cruz ist aber dennoch absolut empfehlenswert, da von hier aus sehr viele Ausflüge starten. Auch hier ist wieder wichtig, die Aktivitäten möglichst zeitnah zu buchen, denn die Ausflugsziele sind auf eine bestimmte Anzahl an Personen pro Tag limitiert und daher schnell ausgebucht.


Wir haben eine ganztägige Schnorcheltour zur Insel Pinzon gebucht und waren extrem beeindruckt.

Wir hatten die Möglichkeit, an drei verschiedenen Spots zu schnorcheln und haben riesige Meeresschildkröten gesehen, welche bis zu 1,5m groß waren. Zudem haben wir noch viele Riffhaie beobachten können.

1 Woche Galapagos: Seehunde

Zu unseren Lieblingen während unseres Aufenthaltes sind sicherlich die Seerobben geworden, welche man fast überall antrifft.


Besonders bei den Schnorchel-Ausflügen war es einmalig, diese flinken Wirbelwinde um uns herum schwimmen zu sehen.


Empfehlenswert ist zudem eine Wanderung zur Charles Darwin Statue. Von dort aus habt ihr einen atemberaubenden Blick auf den Pazifik und die Küste von Santa Cruz. Diese Wanderung könnt ihr sehr leicht selbst unternehmen.


Ein weiteres Highlight unseres Aufenthaltes auf den Galápagos Inseln war unser Ausflug an den Tortuga Bay. Es handelt sich dabei um einen riesigen Strandabschnitt mit weißem Sandstrand. Am vorderen Teil des Strandes ist baden verboten, da es dort viele Strömungen und Haie gibt. Man kann allerdings noch weiter gehen und kommt an eine etwas kleinere Badebucht, an welcher man Schnorcheln kann. Wir haben an dieser Stelle einen Baby Hammerhai gesehen :-)


Zudem kann man an diesem Spot viele Leguane beobachten. Abends ist dieser Bereich geschlossen, da hier Meeresschildkröten nisten.


Eine weitere Insel, welche wunderschön sein soll ist die Insel Isabella. Nach Isabella kommt man nur über Santa Cruz, ein Rückflug nach Quito bzw. Guayaquil von Santa Cruz aus macht also absolut Sinn - wir mussten wieder zurück nach San Cristobal, was rückblicklend etwas umständlich war.


Theoretisch kann man von San Cristobal auch einen Tagesausflug nach Isabella unternehmen. Hier habt ihr die Möglichkeit, Pinguine zu sehen!


Die Abende haben wir immer in einem der vielen verschiedenen Restaurants verbracht. Auf Santa Cruz und San Cristobal findet ihr internationale Küche - hier ist wirklich für jeden etwas dabei.


Wir sind von unseren Erlebnissen auf den Galápagos Inseln bis heute tief beeindruckt und erinnern uns immer gerne an die atemberaubende Natur und die vielen Tiere, welche wir beobachten durften, zurück.



3. Diese Tiere kannst du auf den Galápagos Inseln beobachten


Für Natur- und Tierfreunde sind die Galálapagos Inseln mit das Aufregendste überhaupt. Innerhalb nur einer Woche haben wir die folgenden Tiere gesichtet:


So verbringst du eine Woche auf Galápagos - Tiere auf Galápagos
  • Seelöwen

  • verschiedene Arten von Leguanen

  • Riesenlandschildkröten

  • Meeresschildkröten

  • viele exotische Vögel (wie bspw. Blaufußtölpel)

  • Delfine

  • Papageienfische

  • Hammerhai

  • Weiß- und Schwarzspitzen Riffhaie

  • viele verschiedene Krebse

  • Rochen





4. Die beste Reisezeit für die Galápagos Inseln


Im Prinzip kann man ganzjährig auf die Galápagos Inseln reisen. Die Monate Januar bis Juni sind dabei die wärmeren Monate. Wir waren Ende Juni auf Galápagos und hatten meist zwischen 20 und 25 Grad. Zu dieser Zeit ist der Pazifik allerdings bereits relativ kühl (19 Grad), sodass ihr zum Schnorcheln immer einen Neoprenanzug bekommt.


Juli bis Dezember ist auf den Galápagos Inseln die kältere Jahreszeit. Es ist aber immer noch warm genug, um dort eine schöne Zeit zu verbringen.


7 Tage auf Galápagos - beste Reisezeit Galápagos

Bei der Planung, wann man auf die Galápagos Inseln reisen möchte, sollte man sich auf jeden Fall vorab überlegen, welche Tiere man sehen möchte.


Zur Paarungszeit (im Frühjar) sind die männlichen Iguanas z.B. bunt gefärbt, was unglaublich aussieht - wir waren hierfür leider schon zu spät.


Im Juni konnten wir dafür die Seerobben-Mütter beim seugen ihrer Jungen beobachten, was ebenfalls beeindruckend war.






5. Einreisebestimmungen Galápagos Inseln


Wer auf die Galápagos Inseln reisen möchte, benötigt neben einem mindestens 6 Monate gültigen Reisepass noch eine Transit Control Card, welche am Flughafen in Ecuardor zu erwerben ist. Zudem muss man neben dem Hinflugticket auch ein Rückflugticket vorweisen können.


7 Tage auf Galápagos - Einreisebestimmungen

Durch Covid sind noch folgende Maßnahmen on top dazu gekommen:

  • Nachweis einer Covid Impfung bzw. negativer PCR-Test (war bei unserem Aufenthalt im Juni 2022 nicht mehr notwendig, kann sich aber immer wieder ändern)

  • Ausgefüllte Gesundheitserklärung

Sobald man auf den Galápagos Inseln gelandet ist, wird zudem noch eine Nationalpark Gebühr von 100$ fällig.





6. Kosten: So teuer ist eine Woche Galápagos


Vergleicht man die Preise auf den Galápagos Inseln mit denen in Ecuador, wird man feststellen, dass es auf den Galápagos Inseln deutlich hochpreisiger ist.

Grund hierfür ist, dass auf das Inselarchipel sehr viele Güter importiert werden müssen. Zudem wird stark auf den Umweltschutz geachtet, was ebenfalls seinen Preis hat.


Generell kann man sich auf den Galápagos Inseln preislich auf europäisches Niveau einstellen.


Folgende Kosten kommen bei der Einreise auf die Galápagos Inseln auf euch zu:

  • Transit Controll Card: 20$ p.P.

  • Nationalpark Gebühr bei Ankunft 100$ p.P.

  • Eintritt je Besuch einer zusätzlichen Insel 1$ p.P.


So viel kosten Ausflüge auf den Galápagos Inseln:

  • "Taxi Rundfahrt" auf San Cristobal: 60$ insgesamt

  • Schnorcheln am Kicker Rock 130$ p.P.

  • Schnorchel Tour zur Insel Pinzon 130$ p.P.


Für unsere Übernachtungen haben wir zwischen 50 und 70$ pro Nacht für ein Doppelzimmer bezahlt.



Warst du schon mal auf den Galápagos Inseln?

  • Nein, ich plane aktuell meinen Aufenthalt

  • Ja - und es war nicht das letzte Mal

  • Ich informiere mich aktuell nur ein wenig



Bildschirmfoto 2022-05-01 um 10.53.01.png

Hi!

Schön, dass du auf unseren Blog aufmerksam geworden bist! Hier findest du spannende Reiseberichte aus Deutschland, Europa und der Welt!