top of page
Tom und Anna von whatshomeforyou.com

Hi!

Schön, dass du auf unseren Blog aufmerksam geworden bist! Hier findest du spannende Reiseberichte aus Deutschland, Europa und der Welt!

  • Anna & Tom

Slowakei: Route und Kosten unserer Rundreise

Aktualisiert: 7. Apr.

Eingebettet zwischen den Karpaten und der Tatra, ist die Slowakei ein Land reich an Geschichte und Kultur. Glücklicherweise gibt es hier auch zahlreiche Campingplätze, die über die ganze Landschaft verstreut sind - das perfekte Reiseziel für alle, die gerne Zeit im Freien verbringen.


Wir sind insgesamt 7 Tage mit dem Wohnmobil durch die Slowakei gereist und haben während unseres Roadtrips viele verschiedene Regionen besucht.


Dabei waren wir nicht nur im atemberaubenden Tatra Gebirge unterwegs, sondern haben auch noch einen Abstecher in das Slowakische Paradies und die Mala Fatra gemacht.


Bevor es auf unserer Europa Rundreise weiter in Richtung Slowenien ging, haben wir noch einen Tagesausflug nach Bratislava unternommen, um neben der wunderbaren Natur dieses Landes auch noch die Hauptstadt sehen zu können.


Und so viel sei schon einmal vorab gesagt: die Slowakei ist für uns eines der schönsten Länder im Osten Europas - egal ob ihr mit oder ohne Wohnmobil unterwegs seid.


Was du in diesem Beitrag findest:
  • die genaue Route unserer Slowakei Rundreise

  • wie viel Zeit wir an welchem Ort verbracht haben

  • die Kosten unserer Reise

  • viele weitere Reisetipps und Highlights


Welche Campingplätze wir in der Slowakei besucht haben, findest du übrigens hier.



Unsere Route für einen Roadtrip durch die Slowakei


Wir waren insgesamt 7 Tage in der Slowakei, wären an dem ein oder anderen Ort aber gerne länger geblieben, von daher kannst du auch gerne mehr Zeit für deine Rundreise einplanen.

Auf unserem Roadtrip haben wir eine Strecke von 516km zurück gelegt und 3 Campingplätze besucht. Auf welchen Campingplätzen wir waren findest du in der Rubrik Unterkünfte Slowakei.


Unsere Reisestopps in der Slowakei waren:
  1. Malá Fatra (kleine Fatra)

  2. Hohe Tatra

  3. Slovensky Raj (slowakisches Paradies)

  4. Bratislava


Auf unserer Karte findest du alle wichtigen Stationen für deinen Slowakei Roadtrip:



1. Reiseziele Slowakei: Malá Fatra


Die Malá Fatra (oder: "Kleine Fatra") ist ein Gebirge in den Karparten und war unser erster Stopp in der Slowakei. Eigentlich wollten wir nur zwei Nächte dort bleiben, uns hat es allerdings so gut gefallen, dass wir gleich noch eine dritte Nacht geblieben sind.


Camping Slowakei: Route und Preise, Mala Fatra

Wer in die Malà Fatra reist, tut dies vermutlich wegen der tollen Natur und den super Wandermöglichkeiten. Bitte beachtet aber, dass diese Wanderungen (unserer Meinung nach) teilweise anspruchsvoller sind, als wir das aus unseren familienfreundlichen Wanderungen in Deutschland und Österreich gewöhnt sind.


Camping Slowakei: Route und Preise, Mala Fatra

Wir haben z.B. die Wanderung „Jánošíkove diery“ gemacht - diese ist absolut empfehlenswert.


Hier wandert ihr über Stock und Stein, an kleinen Bächen entlang und überquert bzw. erklimmt mit Hilfe von befestigten Wegen und Brücken kleinere Schluchten. Praktischerweise befindet sich auf dem Weg sogar noch eine kleine Einkehrmöglichkeit, wo ihr z.B. leckere einheimische Suppen genießen könnt.



2. Reiseziele Slowakei: Die Hohe Tatra - der höchste Teil der Karpaten


Die Hohe Tatra ist der höchste Teil der Karpaten und Teil eines Nationalparks. Geografisch ist die Bergkette sowohl in Polen als auch der Slowakei angesiedelt. Der höchste Punkt der Hohen Tatra ist dabei auf 2.600 Metern. Verschiedene Wege laden zum Wandern, Ski oder Radfahren ein.


Camping Slowakei: Route und Preise, High Tatra

Unser absolutes Highlight war jedoch, dass man hier auch Bären beobachten kann. Wer auf der Suche nach einem besonderen Erlebnis ist, wird hier also fündig!


Der Startpunkt unserer Bear watching Tour war der Parkplatz Podbanské, der direkt an einem kleinen, wunderschönen Fluss in Wald-Nähe gelegen ist - hier kann man mit dem Wohnmobil kostenlos stehen und übernachten.


Camping Slowakei: Route und Preise, High Tatra

In Podbanské kannst du neben Tierbeobachtungen auch viele weitere spannende Touren starten. Einen Erfahrungsbericht unsere Baer watching Tour in Slowenien findest du hier.


Wir waren insgesamt 2 Tage mit dem Wohnmobil in der Hohen Tatra campen. Solltet ihr mehr Zeit haben, empfehlen wir, einen weiteren Tag in den Bergen zu bleiben um noch weitere Wanderungen in der Region unternehmen zu können.



3. Reiseziele Slowakei: Slovensky Raj - das "Slowakische Paradies"


Slovensky Raj - das "slowakische Paradies" - hat seinen Namen nicht von ungefähr: diese Gegend ist wirklich paradisisch! Neben Wanderwegen gibt es hier auch viele Bike trails - für Naturliebhaber also genau das richtige! Wir waren in Slovensky Ray für zwei Tage und wären gerne noch ein bisschen länger geblieben.


Slowakei: Route und Kosten unserer Rundreise


4. Mit dem Wohnmobil in die Stadt: Bratislava


Zum Abschluss unseres Urlaubs in der Slowakei haben wir noch einen Abstecher in die slowakische Hauptstadt unternommen. Für europäische Verhältnisse zählt Bratislava mit unter 500.000 Einwohnern sicherlich zu den kleineren Hauptstädten. Dennoch könnt ihr hier slowakisches City Flair erleben und euch in den unzähligen Restaurants und Bars kulinarisch verwöhnen lassen.


Leider hatten wir nur einen Nachmittag in Bratislava, wir haben den Zeitraum aber bestmöglich genutzt und einige Touristenattraktionen besuchen können.

Wer den Zwischenstopp in Bratislava mit einer kurzen Stadtführung verknüpfen möchte, kann das natürlich auch sehr gerne tun.


Wir nutzen hierfür immer ganz gerne Sightseeing-Busse, da man sich hierbei einen guten Überblick über die jeweilige Stadt machen kann und sich nebenbei ganz entspannt mit interessanten Informationen berieseln lassen kann.



5. Kosten eines Camping Trips in die Slowakei


Lebenshaltungskosten


In der Slowakei sind die Lebenshaltungskosten noch deutlich unter deutschem Niveau. Ihr könnt hier sehr günstig Essen gehen - auch Cafés und Supermärkte sind günstiger als bei uns in Deutschland. Wir waren beispielsweise in der Malá Fatra für 19€ zu zweit beim Essen und haben dafür zwei Vorspeisensuppen, zwei Hauptgerichte und zwei Getränke bekommen.


Falls du noch auf der Suche nach Rezepten bist, die du selbst im Wohnmobil zubereiten kannst, dann können wir dir unser Camping Kochbuch "Outdoor Genuss" wärmstens empfehlen!


Benzinpreise


Die Benzinpreise sind in der Slowakei ebenfalls deutlich günstiger als in Deutschland (damals waren es gut 30ct weniger pro Liter). Absolut fair ist die Maut in der Slowakei - für 10 Tage zahlt man nur 10€ (auch als E-Vignette erhältlich). Hier wird man beispielsweise in Slowenien aber vor allem in Italien deutlich stärker zur Kasse gebeten. Die Straßenverhältnisse in der Slowakei waren insgesamt gut.


Preise für Campingplätze und Ausflüge


Die Preise für Campingplätze und Ausflüge sind auf ziemlich ähnlichem Niveau wie in Deutschland oder Österreich - je nach Ausstattung vielleicht etwas günstiger - in jedem Fall sind die Campingplätze deutlich großzügiger, was diese auch komfortabler macht. Für eine Nacht am Campingplatz haben wir in der Slowakei durchschnittlich 18€ gezahlt. Natürlich variieren die Preise, je nachdem, ob ihr einen Platz für einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil benötigt oder lediglich einen Platz zum zelten.


Die Bear watching tour ist mit 120€ pro Person sicherlich eher etwas für Naturliebhaber.


Kostenaufstellung


Um dir deine Planung noch etwas zu erleichtern haben wir dir eine Kostenaufstellung unseres Camping-Urlaubs in der Slowakei zusammengestellt:

Gesamtkosten Slowakei

(2 Personen, 7 Tage, ohne Camper-Miete)

gesamt

(664,53€)

pro Person

(332,27€)

pro Tag

(94,93€)

Essen

(Restaurants & Supermärkte)

168,89€

84,45€

​24,13€

Unterkunft

(3 verschiedene Campingplätze und 1 Stellplatz)

102,30€

51,15€

14,61€

Ausflüge & Touren

(Baer watching, Nationalpark Eintritt)

263€

131,50€

37,57€

Benzinkosten

87,86€

​43,93€

12,55€

Maut

(für 10 Tage)

10€

5€

1,43€

Sonstiges (Wäsche waschen, Cafés, etc.)

31,48€

15,74€

4,50€


Du bist noch unsicher, was du für deinen Campingurlaub in der Slowakei alles mitnehmen sollst? In unserer übersichtlichen Camper Packliste findest du weitere Informationen dazu!



6. Slowakei Urlaub: weitere Tipps & Insights für deinen Slowakei Trip


  • Slowakei camping: Wildcampen ist in der Slowakei prinzipiell verboten, allerdings sehen die Behörden meistens von Strafen ab. Campingplätze, die wir empfehlen können findest du in unserem Artikel "Unterkünfte Slowakei"

  • Wir haben die Slowakei im Rahmen unseres Europa Roadtrips besucht, die ganze Europa Camping Route findest du hier

  • Reisezeitraum: die Hauptreisezeit für einen Roadtrip in der Slowakei ist zwischen Juni und August. Zum Wandern eignen sich die Monate Mai bis Ende September. Ski fahren ist in der Slowakei von Dezember bis März möglich. Wir waren im September in der Slowakei und hatten angenehmes Wetter

  • Land & Leute: Das wunderbare an der Slowakei ist, das die Natur hier noch sehr ursprünglich ist. Es gibt hier noch viele Wälder und unbebaute Gegenden. Die Menschen in der Slowakei sind wahnsinnig herzlich. Besonders positiv ist uns die lokale Küche in Erinnerung geblieben - diese ist ziemlich deftig, aber nach einem aktiven Tag genau das richtige, um wieder Energie zu tanken. Wir kochen heute noch zuhause die Kapuśniak Suppe nach, die wir während unseres Aufenthalts kennen und lieben gelernt haben :-) In unserem Beitrag "5 traditionelle Gerichte, die man in der Slowakei probieren muss" haben wir euch die besten traditionellen Speisen aufgelistet.

  • Packliste: unsere Camping Packliste unterstützt dich beim Packen, sodass du auf alle Eventualitäten gut gerüstet bist!



 

Ob du ein erfahrener Camper oder ein Anfänger bist, die Slowakei ist ein großartiges Ziel für deine nächste Reise. Mit seiner atemberaubenden Landschaft und den relativ niedrigen Kosten ist es leicht zu verstehen, warum dieses Land bei Campern aus ganz Europa für Rundreisen immer beliebter wird.


Du möchtest weitere Einblicke zu unseren Reisen? Dann schau doch mal auf unseren Instagram Kanälen tom_rbg_ und anna_mser vorbei! Solltest du Fragen zu den Routen haben, darfst du uns auch gerne immer über diese Kanäle kontaktieren!


Comments


Jetzt zum Newsletter anmelden!

Vielen Dank für deine Anmeldung!

bottom of page